Umwelttipp: Taten statt Worte

08.06.2022

Taten statt Worte
Weniger rauchen, saisonaler essen, mehr Sport machen, bewusster konsumieren, Food Waste vermeiden – an guten Vorsätzen mangelt es nicht. Warum tun wir uns aber oft so schwer, sie umzusetzen?
Die Klimaerwärmung ist definitiv in unserem Alltag angekommen. Wir wissen mehr oder weniger, wie wir mit unseren Handlungen das Klima negativ oder positiv beeinflussen. Viele Menschen möchten sich auch im Alltag klimafreundlicher und ressourcenschonender verhalten. Doch zu oft stehen alte Gewohnheiten im Weg, und die besten Vorsätze lösen sich schnell in Luft auf. Unser Hirn mag nämlich Altbewährtes, Gewohnheiten erleichtern uns den Alltag. Man putzt sich zum Beispiel die Zähne immer gleich. Das ist praktisch, weil man sich so keine Gedanken darüber machen muss.
Im Folgenden ein paar Tipps, die helfen können, Vorsätze besser in die Tat umzusetzen.
Wer sich zu viel vornimmt, scheitert schnell. Besser sind kleine, konkrete und machbare Vorsätze. «Am Dienstag und Donnerstag esse ich kein Fleisch mehr». Das klingt machbarer als «Ich werde weniger Fleisch essen». Gleiches gilt für «Jeden Montag lasse ich das Auto stehen und nehme den Zug».
Optimale Bedingungen erhöhen die Erfolgschancen. Wer seine Ernährung umstellen möchte, kommt nicht darum herum, seine Kochgewohnheiten anzupassen. Legen Sie sich deshalb bald ein paar einfache Rezepte zurecht, dann sind Sie gewappnet. Und ist die Mehrfahrtenkarte für den Arbeitsweg einmal gekauft, steigen die Chancen, dass man den Zug auch tatsächlich nimmt. Ausreden werden so schwieriger.
Strategisch platzierte Post-its helfen ebenfalls. Zum Beispiel, wenn sie einen vor dem Einkauf daran erinnern, erst einen Blick in den Kühlschrank zu werfen. Wer den Überblick oder sogar einen Plan hat, vermeidet Impulskäufe im Supermarkt leichter. Auch clever terminierte Kalender-Erinnerungen helfen bei der Umsetzung.
Gemeinsame Ziele verbinden und verpflichten. Wer Gewohnheiten zusammen mit Gleichgesinnten verändert, kann Erfolge teilen – und auch mal feiern.

Studien zeigen einen Zusammenhang zwischen umweltfreundlichem Verhalten und Lebenszufriedenheit auf. Es ist also durchaus möglich, dass eine erfolgreich ins Leben integrierte neue Gewohnheit zu weiteren gewünschten Veränderungen führt. Man nennt es den Domino-Effekt. Mit ihm wird Nachhaltigkeit zur Gewohnheit.

Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen.

Gemeindeverwaltung Therwil
Bahnhofstrasse 33
4106 Therwil

Tel. 061 725 21 21
E-Mail an die Gemeinde

Kinderfreundliche Gemeinde

Verwaltung 
Bahnhofstrasse 33
4106 Therwil
Montag        08.30 - 12.00 Uhr / 14.00 - 18.00 Uhr
Dienstag      08.30 - 12.00 Uhr / Nachmittag geschlossen
Mittwoch      08.30 - 12.00 Uhr / 14.00 - 17.00 Uhr
Donnerstag  08.30 - 12.00 Uhr / 14.00 - 17.00 Uhr
Freitag         08.30 - 12.00 Uhr / Nachmittag geschlossen

Steuerabteilung: Gleiche Öffnungszeiten wie Verwaltung, jedoch am Nachmittag NUR auf Termin


Soziale Dienste
Bahnhofstrasse 33
4106 Therwil
Montag       14.00 - 18.00 Uhr
Dienstag     08.30 - 12.00 Uhr
Mittwoch ganzer Tag geschlossen
Donnerstag 14.00 - 17.00 Uhr
Freitag         bis auf weiteres geschlossen; Telefon von 08.30 - 12.00 
                    Uhr bedient
E-Mail der Sozialen Dienste
Telefon 061 725 22 34

Gemeindepolizei
Erlenstrasse 33
4106 Therwil
Montag    16.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch  08.00 - 10.00 Uhr
Freitag     10.00 - 12.00 Uhr
E-Mail der Gemeindepolizei
Telefon 061 723 04 17 / 18


Werkhof
Werkhofstrasse 6
4106 Therwil
Montag bis Donnerstag 11.30 - 12.00 Uhr
Freitag 11.00 - 12.00 Uhr / 13.00 - 16.00 Uhr
E-Mail des Werkhofs
Telefon 061 721 76 30, während obigen Öffnungszeiten

 

 2022. Alle Rechte vorbehalten. Bitte lesen Sie die "Allgemeinen rechtlichen Hinweise, Datenschutz" bevor Sie diese Website weiter benützen.