Umwelttipp Haushalt und Garten

04.07.2020

Tonne statt Schlauch

Trockene Winter und heisse Sommer zeigen es deutlich: ohne Wasser kein Leben. Das Regen- und Schmelzwasser spielt jedoch eine zentrale Rolle im Wasserkreislauf. Und da es mehr und mehr zur Mangelware wird, wird Recycling auch im Garten immer wichtiger. Sammeln Sie das von oben geschenkte Wasser, und verwenden Sie es in Hitzeperioden wieder.

Manche von uns mögen die warmen Temperaturen, weil sie ein mediterranes Lebensgefühl erwecken. Die Flora und Fauna in unseren Breitengraden sind darauf jedoch schlecht vorbereitet. Während die im Mittelmeerraum ansässigen Pflanzen und Tiere gut und lange mit Hitze und Trockenheit umgehen können, stosst die Natur in der Schweiz schnell an ihre Grenzen. So brauchen Pflanzen und Gemüse nach ein paar Hitzetagen Unterstützung durch künstliche Bewässerung, sonst wird es nichts mehr mit der Ernte. Zeit für den Griff zum Wasserhahn mit dem Schlauch – oder nicht? Clevere Gartenbesitzer und -besitzerinnen benötigen keinen Wasseranschluss, um aus dem Vollen zu schöpfen. In ihrem Garten steht eine Tonne, die den Winter- und Frühlingsregen über die Dachrinne eingefangen hat und jetzt für die Bewässerung bereitsteht. Pflanzen mögen weiches Regenwasser sowieso viel lieber als kalkhaltiges Leitungswasser. Wer einen grossen Garten hat, legt am besten einen richtigen Vorrat an Tonnen an, denn via Dach und Dachkännel kommt so schnell viel (kostenloses) Wasser zusammen. Das Wasser lässt sich bei Bedarf zum Gemüse, Büschen, Bäumen usw. führen. Und im Falle, dass Regentonnen das idyllische Gartenbild zu stören drohen: Vielleicht lassen sich zwei oder drei Tonnen gut hinter ein paar Büschen verstecken. Natürlich hält der Vorrat nicht ewig, und ein ganzer Hitzesommer lässt sich damit nicht überbrücken. Aber je nach Gartengrösse können durchaus eine oder zwei Wochen mit heissen Tagen durch das Regentonnenwasser abgedeckt werden. Ein weiterer Vorteil der Tonne: Wenn es zwischen ein paar heissen Tagen mal regnet, kann der ausgetrocknete Boden das Wasser nur zögerlich aufnehmen, während der Pegelstand in der Tonne unmittelbar zu steigen beginnt. Die Sonne kann wiederkommen!

Fachkommission Umwelt und Landschaft

Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen.

Gemeindeverwaltung Therwil
Bahnhofstrasse 33
4106 Therwil

Tel. 061 725 21 21
E-Mail an die Gemeinde

Energiestadt Therwil
Kinderfreundliche Gemeinde

Verwaltung
Bahnhofstrasse 33
4106 Therwil
Montag        08.30 - 12.00 Uhr / 14.00 - 18.00 Uhr
Dienstag      08.30 - 12.00 Uhr / Nachmittag geschlossen
Mittwoch      08.30 - 12.00 Uhr / 14.00 - 17.00 Uhr
Donnerstag  08.30 - 12.00 Uhr / 14.00 - 17.00 Uhr
Freitag         08.30 - 12.00 Uhr / Nachmittag geschlossen


Soziale Dienste
Bahnhofstrasse 33
4106 Therwil
Montag       13.30 - 18.00 Uhr
Dienstag     08.30 - 12.00 Uhr
Mittwoch ganzer Tag geschlossen
Donnerstag 13.30 - 17.00 Uhr
Freitag         08.30 - 12.00 Uhr
E-Mail der Sozialen Dienste


Gemeindepolizei
Erlenstrasse 33
4106 Therwil
Montag    16.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch  08.00 - 10.00 Uhr
Freitag     10.00 - 12.00 Uhr
E-Mail der Gemeindepolizei


Werkhof
Werkhofstrasse 6
4106 Therwil
Montag bis Donnerstag 11.30 - 12.00 Uhr
Freitag 11.00 - 12.00 Uhr / 13.00 - 16.00 Uhr
E-Mail des Werkhofs

 

 2020. Alle Rechte vorbehalten. Bitte lesen Sie die "Allgemeinen rechtlichen Hinweise, Datenschutz" bevor Sie diese Website weiter benützen.