Umwelttipp Weihnachtssterne

08.12.2021

Umwelttipp
Zur falschen Zeit am falschen Ort

Pünktlich zur Adventszeit strahlen sie in den Supermärkten wieder in allen erdenklichen Varianten um die Wette: In Rosa, Weiss oder klassischem Rot – Weihnachtssterne sind der Inbegriff weihnachtlicher Botanik im Topf. Doch genauso schnell sind sie wieder weg. Weihnachtssterne als Wegwerfpflanzen?
Etwa 100 Millionen Weihnachtssterne werden in Europa jährlich verkauft. Rein rechnerisch steht damit in jedem der 3,8 Millionen Schweizer Haushalte einer von ihnen. Meist hält die Freude daran nur kurz an, denn oft wirkt der Blickfang schon kurz nach Weihnachten ausgepowert und welk. Sieht man genauer hin, überrascht das nicht: Die «Euphribia pulcherrima» ist in den subtropischen Wäldern Mittelamerikas beheimatet. Dort herrschen optimale Bedingungen für sie, sodass sie bis zu sechs Meter Höhe erreichen kann. Auf unsere nasskalten Winter ist sie nicht vorbereitet – schon der Transport vom Laden nach Hause kann eine Herausforderung sein. Zwar ist die stolze Pflanze mehrjährig und könnte mit der richtigen Pflege auch nächste Weihnachten die Stube zum Leuchten bringen. Trotzdem sind spätestens im Februar die meisten Weihnachtssterne entsorgt. Besonders nachhaltig ist das nicht.
Alternativen sind rar – es ist Winter. Tatsächlich wächst jedoch auch in der Schweiz eine Pflanze, die just zur Weihnachtszeit blüht: die Christrose. Sie ist hart im Nehmen, und nasskaltes Wetter ist genau ihr Ding. Deshalb fühlt sie sich als Topfpflanze auf dem Fenstersims draussen wohler als drinnen in der warmen Stube. Dafür punktet sie in Sachen Nachhaltigkeit: Christrosen sind pflege-leicht und mehrjährig und erfreuen deshalb garantiert auch im nächsten Jahr wieder mit neuen Blüten.
Übrigens: Viele Weihnachtssterne hierzulande werden zwar in der Schweiz produziert. Meist stammen die Setzlinge dafür aber aus Afrika, und die Pflanzen werden bei uns in beheizten Gewächshäusern herangezogen. Auch das ist alles andere als nachhaltig.

Fachkommission Umwelt und Landschaft

Weihnachtsstern

Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen.

Gemeindeverwaltung Therwil
Bahnhofstrasse 33
4106 Therwil

Tel. 061 725 21 21
E-Mail an die Gemeinde

Energiestadt Therwil
Kinderfreundliche Gemeinde

Verwaltung (Steuerabteilung nur vormittags oder auf Anmeldung)
Bahnhofstrasse 33
4106 Therwil
Montag        08.30 - 12.00 Uhr / 14.00 - 18.00 Uhr
Dienstag      08.30 - 12.00 Uhr / Nachmittag geschlossen
Mittwoch      08.30 - 12.00 Uhr / 14.00 - 17.00 Uhr
Donnerstag  08.30 - 12.00 Uhr / 14.00 - 17.00 Uhr
Freitag         08.30 - 12.00 Uhr / Nachmittag geschlossen


Soziale Dienste
Bahnhofstrasse 33
4106 Therwil
Montag       14.00 - 18.00 Uhr
Dienstag     08.30 - 12.00 Uhr
Mittwoch ganzer Tag geschlossen
Donnerstag 14.00 - 17.00 Uhr
Freitag         08.30 - 12.00 Uhr
E-Mail der Sozialen Dienste


Gemeindepolizei
Erlenstrasse 33
4106 Therwil
Montag    16.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch  08.00 - 10.00 Uhr
Freitag     10.00 - 12.00 Uhr
E-Mail der Gemeindepolizei


Werkhof
Werkhofstrasse 6
4106 Therwil
Montag bis Donnerstag 11.30 - 12.00 Uhr
Freitag 11.00 - 12.00 Uhr / 13.00 - 16.00 Uhr
E-Mail des Werkhofs

 

 2022. Alle Rechte vorbehalten. Bitte lesen Sie die "Allgemeinen rechtlichen Hinweise, Datenschutz" bevor Sie diese Website weiter benützen.